Glasfaserverlegung, Projektmanagement, Straßen- und Tiefbau, Bereich Tief- und Leitungsbau, Rohre, Graben, Telekommunikation, Maximale, Leistung, Grabenfräse, Kettenfräse

FRÄSSCHEIBEN


Mit einer an einem Bagger angebauten Frässcheibe können Gräben und Mikrogräben mit geraden und stabilen Wänden und Böden ausgehoben werden. Die Gräben und Mikrogräben dienen zur Verlegung von Glasfaser-, Gas-, Strom- und Wasserleitungen. Das Verfahren ist ausgesprochen produktiv und senkt die Kosten.
 
   
VORTEILE
  • Hohe Produktivität
  • Gerade und stabile Wände und Böden
  • Hohe Präzision
  • Minimale Auswirkung auf den Verkehr
  • Kann im städtischen Umfeld und in der Nähe bereits vorhandener Versorgungseinrichtungen zum Einsatz kommen
  • Ermöglicht den Zugang zu schwer zugänglichen Bereichen wie etwa Bürgersteigen, Mauern oder Barrieren
TECHNISCHE DATEN
  • Fräsbreite von 4 cm bis 30 cm
  • Frästiefe von 40 cm bis 80 cm
  • Möglichkeit jeder Abmessung in Breite und Tiefe nach vorheriger Studie
KOSTEN
  • Wiederverwendung des Aushubs
  • Der Grabenboden muss nicht gesäubert werden
  • Kostensenkung
UMWELT
  • Senkung der CO₂-Emissionen, weil weniger Maschinen eingesetzt werden müssen
  • Minimale Beeinträchtigung des Umfelds